Ausgangslage    

In den Fachinformationsgemeinschaften (FIG) werden minimale Geodatenmodelle (MGDM) definiert. Bis anhin werden dazu jedoch keine praxiserprobten Testdaten dazu erstellt, womit die Modelle nicht auf ihre Praxistauglichkeit geprüft werden können.

Ziel    

Es existieren praxiserprobte Testdaten für Geobasisdaten (insbesondere der Klassen II/III). Die Modelle sind mit den Testdaten validiert.

Koordination mit    

Begleitgremium Geoinformation BPUK
Bundesamt für Landestopografie (swisstopo)
Zuständige Fachämter des Bundes

Massnahmen 2022/23    

-    Anpassung der «Allgemeine Empfehlungen zur Methodik der Definition minimaler Geodatenmodelle» und «Empfehlung Change Management für Minimale Geodatenmodelle», so dass im Rahmen der FIG bereits praxiserprobte Testdaten erstellt werden
-    Erstellen von praxiserprobten Testdaten durch federführende Kantone für alle bereits bestehenden minimalen Geobasisdaten der Klassen II/III